Erfolgreich zur Jägerprüfung? Wir führen Sie sicher zum Jagdschein.    Jagdschule Vulkaneifel

Vorbereitungskurse zur Jägerprüfung in der Eifel (Mayen) und am Niederrhein (Grefrath)

Sicher zum Jagdschein und moderne Jagdausbildung in Kleingruppen im Einklang mit der Natur. Das ist unser Credo. Wir bieten Ihnen im Gegensatz zu vielen anderen Jagdschulen die Möglichkeit der individuellen Jagdausbildung in kleinen Gruppen. Dadurch können wir uns die Zeit nehmen jeden einzelnen Schüler bestmöglich zu betreuen und auf die Jägerprüfung vorzubereiten.

Freuen Sie sich auf eine familiäre, praxisorientierte Lernatmosphäre in unserer Jagdschule und Einblicke in Umwelt und Natur, die Sie nur als Jäger erleben können. Sie können hierbei zwischen zwei Ausbildungsorten wählen.

Wir bereiten Sie in Rheinland-Pfalz in Mayen und in NRW in Grefrath erfolgreich und sicher auf Ihre Jägerprüfung vor.

Was der Jagdschein kostet und welche Kursmodelle existieren, ob intensiv in 2 - 3 Wochen oder  als Wochenendkurs, finden Sie auf den folgenden Seiten.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern.

Wir lieben, was wir tun. Diese Passion leben wir jeden Tag.



Klöckner: Müssen Afrikanische Schweinepest wieder loswerden (Do, 24 Sep 2020)
Klöckner: Müssen Afrikanische Schweinepest wieder loswerden Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) will die Afrikanische Schweinepest (ASP) in Brandenburg so rasch wie möglich wieder eliminieren. «Unser Ziel muss es sein, mit einer nationalen gemeinsamen Kraftanstrengung die Ausbreitung der ASP in andere Bundesländer und in den Haustierbestand zu verhindern und sie aus unserem Land wieder rauszubekommen», sagte Klöckner der Deutschen Presse-Agentur zum Beginn eines Treffens der Länder-Agrarminister am Donnerstag im saarländischen Weiskirchen. jkl Do., 2020-09-24 12:01 Tags ASP Afrikanische Schweinepest Klöckner Julia Klöckner Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können
>> mehr lesen

DBV und DJV fordern koordiniertes Vorgehen gegen ASP (Thu, 24 Sep 2020)
DBV und DJV fordern koordiniertes Vorgehen gegen ASP Anlässlich der Agrarministerkonferenz im Saarland fordern der Deutsche Bauernverband (DBV) und der Deutsche Jagdverband (DJV) ein koordiniertes Vorgehen gegen die Afrikanische Schweinepest (ASP): Ein zentraler Krisenstab sollte die Aktivitäten über Kreis- oder Bundeslandgrenzen hinweg steuern. Insbesondere die Grenze zu Polen muss wildschweinsicher werden, damit infizierte Tiere nicht regelmäßig nachkommen. Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen sind aufgerufen, eng zusammenzuarbeiten und die Empfehlungen des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI) umzusetzen. jkl Do., 2020-09-24 09:08 Tags ASP Afrikanische Schweinepest Agrarministerkonferenz FLI Deutsche Bauernverband DBV Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können
>> mehr lesen

Ihre Jagdschule im Raum Mönchengladbach, Krefeld, Düsseldorf, Duisburg, Oberhausen, Kleve , Viersen, Grefrath, Brüggen, Willich, Kempen am Niederrhein und in der Eifel im Raum Koblenz, Cochem (Mosel), Mayen, Daun, Wittlich, Ahrweiler, Bonn, Euskirchen,