Erfolgreich zur Jägerprüfung? Wir führen Sie sicher zum Jagdschein.    Jagdschule Vulkaneifel

Vorbereitungskurse zur Jägerprüfung in der Eifel (Mayen) und am Niederrhein (Grefrath)

Sicher zum Jagdschein und moderne Jagdausbildung in Kleingruppen im Einklang mit der Natur. Das ist unser Credo. Wir bieten Ihnen im Gegensatz zu vielen anderen Jagdschulen die Möglichkeit der individuellen Jagdausbildung in kleinen Gruppen. Dadurch können wir uns die Zeit nehmen jeden einzelnen Schüler bestmöglich zu betreuen und auf die Jägerprüfung vorzubereiten.

Freuen Sie sich auf eine familiäre, praxisorientierte Lernatmosphäre in unserer Jagdschule und Einblicke in Umwelt und Natur, die Sie nur als Jäger erleben können. Sie können hierbei zwischen zwei Ausbildungsorten wählen.

Wir bereiten Sie in Rheinland-Pfalz in Mayen und in NRW in Grefrath erfolgreich und sicher auf Ihre Jägerprüfung vor.

Was der Jagdschein kostet und welche Kursmodelle existieren, ob intensiv in 2 - 3 Wochen oder  als Wochenendkurs, finden Sie auf den folgenden Seiten.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern.

Wir lieben, was wir tun. Diese Passion leben wir jeden Tag.



Weltnaturschutzunion bekennt sich zur Jagd (Fr, 10 Jul 2020)
Weltnaturschutzunion bekennt sich zur Jagd In einem gestern veröffentlichten Schreiben nimmt die Kommission "Sustainable Use and Livelihoods" (SULi) der Weltnaturschutzunion (IUCN) klar Stellung zur Bedeutung nachhaltiger Jagd im internationalen Artenschutz: "Die Trophäenjagd trägt bei vielen Spezies zu deren Schutz bei." Der Internationale Jagdrat (CIC) in Deutschland und der Deutsche Jagdverband (DJV) begrüßen diese aktuelle Stellu ama Fr., 2020-07-10 11:41 Tags Auslandsjagd Trophäenjagd Cecil Löwe iucn Weltnaturschutzunion Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können
>> mehr lesen

Der Automarder beißt wieder zu (Fri, 10 Jul 2020)
Der Automarder beißt wieder zu Die Paarungszeit des Steinmarders sorgt im Juli und August jährlich für Unmut unter Autofahrern. Zerstörte Kabel, Schläuche oder Isoliermatten sind die Folgeschäden eines unerbittlichen Revierkampfs. Steinmarder nutzen geparkte Pkw als Schlafplatz, Speisekammer und Aussichtsplattform. Wittert der ortsansässige Marder den Duft eines Konkurrenten, greift er alle Autoteile an, die nach dem Rivalen riechen. Besonders Pendler, die ihr Auto unbewusst in unterschiedlichen Marderrevieren parken, sind von den Beißattacken betroffen. ama Fr., 2020-07-10 10:01 Tags Wildtiere Stadt Steinmarder Paarungszeit Fuchs Waschbär Wildschwein Schaden Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können
>> mehr lesen

Ihre Jagdschule im Raum Mönchengladbach, Krefeld, Düsseldorf, Duisburg, Oberhausen, Kleve , Viersen, Grefrath, Brüggen, Willich, Kempen am Niederrhein und in der Eifel im Raum Koblenz, Cochem (Mosel), Mayen, Daun, Wittlich, Ahrweiler, Bonn, Euskirchen,